Marien-Wanderweg

 

"Entschleunigtes Wandern für Augen und Seele“ ist das Motto des neuen oberösterreichisch-bayrischen Marien-Wanderweges, der durch unser Gemeindegebiet führt. In sieben geplanten Etappen werden auf einer Länge von rund 130 Kilometer neun Wallfahrts- bzw. Marienkirchen, sowie 32 Gemeinden verbunden. Beginnend im oberösterreichischen  St. Marienkirchen am Hausruck geht es über Maria Schmolln, Gstaig, Hochburg, Ach, Burghausen, Marienberg bis nach Altötting durch die landschaftlichen Schönheiten von Inn- und Hausruckviertel und Oberbayern.

 

Alternativroute: Waldzell-Runde
Streckenlänge: ca. 12 km • Gehzeit ca. 3 Stunden

Markierung: gelb „Waldzell-Runde“

Bei der 8. Station des Kreuzweges, wo der "Einserweg" links von der Hauptstraße abbiegt, gehen wir weiter auf der Frankenburgerstraße und erreichen nach einem km das Gasthaus Rohrmoser. Nach weiteren 200 Metern biegen wir links ab und bleiben für 4 km auf diesem Weg, bis wir Waldzell erreichen. Besonders sehenswert ist hier die Gotische Marien-Wallfahrtskirche, deren Hochaltar von der berühmten Bildhauerfamilie Schwanthaler stammt.
Weiter geht es auf den markierten Wanderwegen Nr. 362 und 365, die über die Ortschaften Brackenberg und Gitthof auf Güterwegen nach Schwendt führen. Wir gelangen zum Eidsbach und folgen diesem bis zur Ortschaft Kohleck. Am Ortsende von Kohleck zweigen wir rechts ab und gelangen auf den Kohleckerberg. Dort mündet unser Weg wieder in die Hauptroute des Marien-Wanderweges ein.

 

http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.129838.html

 

marienweg_plan_uebersicht_cmyk.jpg

letzte Änderung am 16.04.2024 10:33:50