Essen auf Rädern

Essen auf Rädern 

Die Aktion "Essen auf Rädern" wird in Zusammenarbeit zwischen dem Sozialhilfeverband Ried und dem Österreichischen Roten Kreuz durchgeführt und dient ausschließlich der Grundversorgung von pflegebedürftigen Menschen, die mindestens das Pflegegeld der Stufe 1 beziehen.

Der Antrag kann über die Gemeinde oder direkt bei der Bezirksstelle des Roten Kreuzes Ried, Hohenzeller Straße 3,  eingereicht werden.

Die Versorgung mit einer warmen Mahlzeit durch die Aktion "Essen auf Rädern" kann jeder/jedem Pflegebedürftigen im Bezirk Ried gewährt werden, der aufgrund des Gesundheitszustandes nicht in der Lage ist, ein warmes Mittagessen zuzubereiten.

Der Nachweis wird durch den Bezug des Pflegegeldes erbracht. Sollte kein Pflegegeldbezug bestehen, kann der Anspruch auf "Essen auf Rädern" auch durch eine Mitarbeiterin der Koordinationsstelle für Essen auf Rädern geprüft werden. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit der Koordinationsstelle vor Antragstellung in Verbindung – Tel. 07752/818 44 251.

Die Speisen werden in den Küchen der Pflegeheime Eberschwang, Obernberg und Ried täglich frisch zubereitet und in Warmhalteboxen angerichtet. Es stehen verschiedene Kostformen zur Auswahl /jeweils mit Suppe und Haupt- und Nachspeise: a) Normalkost, b) Leichte Schonkost, c) Diätverpflegung (laktosefrei, zuckerfrei, etc.)  

Der Transport wird in dankenswerter Weise vom Roten Kreuz mit freiwilligen Helfern durchgeführt. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes werden Ihnen eine Woche im Voraus einen Speiseplan zur Verfügung stellen, sodass sie rechtzeitig Ihren Essenswunsch bekanntgeben können.

Die Kosten sind:

8,80 pro Portion für Alleinstehende mit einem monatlichen Nettoeinkommen bis 1.495,00 inklusive Pflegegeld (Einkommen ist vorzulegen), bzw. für Ehepaare und Lebensgemeinschaften mit einem Nettoeinkommen bis zu 1.955,00 inkl. Pflegegeld (beide Einkommensnachweise sind vorzulegen).

9,80 pro Portion, wenn das Einkommen nicht nachgewiesen wird oder über den angeführten Einkommensgrenzen liegt.

Die Preise werden jährlich angepasst.

In den Preisen sind alle Kosten, wie Essen, Transportgeschirr, Transport usw. enthalten. Da die Vorschreibungsbeträge einkommensabhängig sind, bitten wir Sie, dem Antrag die Nachweise über Ihr Einkommen (einschließlich Pflegegeld) beizulegen. Die Abrechnung erfolgt jeweils zu Monatsbeginn für den vorangegangenen Monat. Die Bezahlung ist im Interesse eines wesentlich geringeren Verwaltungsaufwandes grundsätzlich durch Bankeinzug vorgesehen. Die Anzahl der verrechneten Essen bzw. der Rechnungsbetrag sind auf dem Kontoauszug Ihrer Bank ersichtlich. Ein Rechnungsversand in Papierform ist grundsätzlich nicht vorgesehen.

Grundsätzlich sollten Ab- und Umbestellungen am Vortag abgewickelt werden, um die Organisation zu entlasten. Kurzfristige Änderungen können am selben Tag bis 08:30 Uhr angenommen werden. Die Kochstellen: Pflegeheim Eberschwang, Tel. 07753/31032-310; Pflegeheim Obernberg Tel. 07758/2012-43; Pflegeheim Ried, Tel. 07752/89646 506

Ihre Ansprechpartner:

Informationen zur Antragstellung, Berechnung und monatliche Abrechnung: Österreichisches Rotes Kreuz, Zurijeta Muminovic, 07752/81 844-253 von Montag bis Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr; ri-office@o.roteskreuz.at

Allgemeine Informationen zum Transportdienst von Essen auf Rädern: Österreichisches Rotes Kreuz Silvia Grüll-Eichberger, 07752/81 844 251, ri-office@o.roteskreuz.at

EAR_Antrag_01_01_2024.doc herunterladen (0.55 MB)

(Bitte vergessen Sie nicht vor dem Wegschicken den Antrag zu unterschreiben und die Bankeinzugsermächtigung auszufüllen)

letzte Änderung am 16.04.2024 10:33:50